Störungstelefon: 05706-4182529 - 0171-4066756 - 0170-8339869

Wasser

Woher kommt unser Wasser?

Der WBV fördert und verteilt aus eigenen Betriebsanlagen rund 125000 m³/Jahr Trinkwasser. Dieses wird aus Grundwasser des Bruchtals gewonnen. Dazu stehen dem Wasserverband derzeit drei Brunnenanlagen zur Verfügung.

Der Nitratgrenzwert von 50 mg/l  wird stets weit unterschritten. Das Wasser weist eine hohe Qualität auf und wird ohne jegliche Zusätze in das Netz gespeist. Der aktuelle Nitratwert des gelieferten Wassers beträgt 14 mg/l.

Der Härtegrad beträgt 16,7 (Mischwasser), die Waschmitteldosierung muss also entsprechend der Einstufung „Hartes Wasser“ erfolgen!

Speicherung & Verteilung

Die Wasserspeicherung erfolgt in zwei  Wasserspeichern „Zur Lüchte“  (Volumen 475 m³, ). Dazu gehören zwei Druckerhöhungsanlagen. Die Wasserverteilung im Gebiet des Wbv-Veltheim ist charakterisiert durch das großflächige Versorgungsgebiet. Das Hauptleitungsnetz hat eine Gesamtlänge von rd. 27 Kilometer. Aufgrund der unterschiedlichen Höhenlagen ergeben sich verschiedene Wasserdruckzonen im Versorgungsgebiet.

Das Wasser der derzeit drei Brunnen wird abwechselnd miteinander verschnitten, so dass das Mischwasser eine hohe Qualität aufweist und ohne jegliche Zusätze zu den Verbrauchern gelangt.

Wasserqualität

Die Wasserqualität wird regelmäßig durch ein anerkanntes akkreditiertes Labor gemäß der Trinkwasserverordnung überprüft. Die Versorgung der Mitglieder mit qualitativ einwandfreiem Wasser ist daher stets garantiert. Aktuelle Analysen können im Büro oder auf dieser Webseite im Menü: „Formulare & Wasserqualität“ eingesehen werden.

Härtegrad

Aufgrund des Zustands im Gewinnungsgebiet liegt das Trinkwasser des Wbv Veltheim mit ca. 16,7 °dH im Härtebereich hart
(> 14 °dH) gemäß dem Wasch- und Reinigungsmittelgesetz (WMRG).