Werte Kundinnen und Kunden,

aus gegebenen Anlässen weisen wir nochmals daraufhin, dass die Wasserversorgungseinrichtungen (Wasserzähler, Absperreinrichtungen, Entnahmestellen) laufend überprüft werden sollten, so dass die Funktionsfähigkeit gewährleistet bleibt. Häufiger ist es auch schon vorgekommen, dass hohe Wasserverbräuche erst bei der Jahresablesung entdeckt wurden. Ursachen oft: defekte Toilettenspülungen, versteckte Rohrbrüche etc. Diese können vermieden werden, wenn die Wasserzähler auch unterjährig auf Verbrauch kontrolliert werden. Diese genannten Kontrollen obliegen den Hauseigentümern. Gemäß unserer Wasserbezugsordnung § 5 Ziffern 6, 7 u. 8. tragen die Kosten für Schäden im Haus und auf den Grundstücken (bis auf den Wasserzähler) die jeweiligen Eigentümer. Das gilt auch für Rohrbruchschäden auf dem eigenen Grundstück (Wasserzuleitung). Die Kosten für diese Schäden können u.U. durch die Wohngebäudeversicherung mit abgedeckt sein. Überprüfen Sie ihren Versicherungsschutz dahingehend.

Der Verbandsvorstand